Nach oben

Left Sidebar Manager - Version: 1.6.0
Telefonische Beratung:
0 63 31 - 24 91 21
Mo-Fr 12 - 16 Uhr

Die Espressomaschine – faszinierende Funktionalität, pure Ästhetik & heiße Leidenschaft

Wenn Sie sich zum ersten Mal näher mit dem Thema Espressomaschine und Espresso beschäftigen, werden Sie mit einer Fülle an allgemeinen und technischen Details konfrontiert. Espressomaschine und Siebträger bergen viele Geheimnisse: Was ist ein Siebträger, welcher Pumpendruck ist richtig und was versteht man unter einer Brühgruppe? Welche Kaffeemühle passt zur Espressomaschine und welche Besonderheiten verbergen sich hinter Espressomaschinen und Siebträgermaschinen mit Markennamen wie QuickmillRancilio, ECM, Bezzera oder Rocket Espresso? Wir von Kaffee24.de möchten Ihnen die wichtigsten Grundlagen rund um die Espressomaschine vermitteln. Aber auch, wenn Sie sich schon erste Sporen als Barista am heimischen Espressoautomat verdient haben, erfahren Sie hier Interessantes über Kaffee, Espresso, Cappuccino, Latte macchiato und Latte Art. Darüber hinaus finden Sie einen Überblick über die gängigen Marken, insbesondere Rocket Espresso, Quickmill, Rancilio, Rocket Espresso und ECM.

Die Espressomaschine – eine geniale italienische Erfindung 

Die Idee der Espressomaschine stammt ebenso wie die erste Patentanmeldung von Espressomaschinen aus dem 19. Jahrhundert. Zwar gilt offiziell der Italiener Angelo Moriondo als Erfinder von Siebträger und Espressomaschine, es existierten jedoch bereits zuvor Prototypen. Ein Nebeneffekt der Zubereitung von Espresso mit hohem Pumpendruck war die schaumige hellbraune Crema, die heute als charakteristisch für guten Espresso gilt. Damals stand man ihr zunächst recht skeptisch gegenüber und vermutete chemische Zusätze im Espresso. Doch schon bald galt die italienische Espressomaschine als die Königin der Siebträger. Erst durch Siebträger und Espressomaschine eroberten italienischer Kaffee und Espresso die Welt. Zubereitungsvarianten mit Latte, der leckeren aufgeschäumten Milch in Cappuccino und Latte macchiato, wurden seither immer weiter bis zur kunstvollen Latte Art verfeinert.

Faszination Espresso: Siebträger, Espressomaschine und Espressoautomat kurz erklärt

Espresso-Shot-SiebtraegermaschineIm Unterschied zu einer einfachen Kaffeemaschine, in der Wasser gemächlich in die mit Kaffeepulver gefüllte Filtertüte tropft und sich so in Kaffee verwandelt, arbeitet eine Espressomaschine mit hohem Pumpendruck (ca 9 bar). Über die richtige Zubereitung von perfektem Kaffee und Espresso mithilfe einer Espressomaschine wird leidenschaftlich debattiert. 

  • Siebträgermaschinen

  • Sie finden bei Kaffee24.de Maschinen mit Siebträger von Quickmill, Rancilio und anderen führenden Herstellern. Anhänger manueller Bedienelemente lehnen vollautomatische Espressomaschinen ab und schwören auf die Siebträgermaschine (Quickmill, Bezzera Rancilio & Co) in Kombination mit einer hochwertigen Kaffeemühle als einzig wahre Zubereitungsmethode. Diese Art der Espressomaschine ist maximal individuell, fordert ihren Besitzer darum als Barista heraus und verlangt ihm einiges an Know-how ab. Ein Barista muss sich nicht nur mit verschiedenen Mahlgradeinstellungen der Espresso- oder Kaffeemühle auskennen, die Arbeit mit einer Siebträgermaschine erfordert diverse weitere Kenntnisse. Wahre Künstler an der Espressomaschine beschäftigen sich akribisch mit der Wasserbeschaffenheit und Extraktionszeit. Sie erkennen auch feinste Unterschiede in der Bohnenqualität und wissen, welcher Röstgrad für welche Art von Espresso optimal ist..
  • Kaffeemaschine und Espressoautomat

  • Nicht jeder Espressotrinker hat zugleich Interesse an der Einarbeitung in die Anforderungen einer Siebträgermaschine. Wenn Sie daheim einen ausgezeichneten Espresso, Kaffee oder Cappuccino mit möglichst wenig Aufwand genießen möchten, können Sie sich auch für eine bedienfreundliche vollautomatischeKaffeemaschine oder Espressomaschine entscheiden, ohne größere Qualitätseinbußen hinnehmen zu müssen. Sie ersparen sich zudem auch die zusätzliche Investition in eine Kaffeemühle, denn ein Espressoautomat verfügt üblicherweise über eine integrierte Kaffeemühle.

Um Sie etwas tiefer in die Materie Espressomaschine einzuführen, stellen wir Ihnen das Prinzip Siebträger, das sie bei Espressomaschinen von Premium-Herstellern wie Quickmill, Rancilio, ECM und Rocket Espresso erwartet, etwas ausführlicher vor. Mit diesen Geräten sind Sie Ihr eigener Barista und die Zubereitung von Kaffee, Espresso und Cappuccino in jeglicher Form gelingt zuverlässig, sobald Sie die Technik beherrschen. Manche Espressomaschine übernimmt auch das Milchaufschäumen und vereinfacht kunstvolle Verzierungen (Latte Art).

Der Siebträger, das Kernstück der Siebträgermaschine

Espressomaschinen mit Siebträger arbeiten im Unterschied zum Espressoautomat halbautomatisch, das heißt, die Bedienung erfolgt teilweise manuell. Der Siebträger trägt als Filterhalter das Brühsieb der Espressomaschine, die aus diesem Grund als Siebträgermaschine bezeichnet wird. Befestigt und gelöst wird der Siebträger an der Brühgruppe meist mithilfe eines Schnellverschlusses (Bajonettverschluss). Normalerweise dient der Siebträger zugleich der Ableitung des fertig gebrühten Getränks. Bei einer Espressomaschine mit bodenlosem Siebträger entfällt diese Funktion, der Espresso rinnt dann ohne Auslaufstutzen direkt in die Tasse – der professionelle Barista hantiert häufig mit einem solchen bodenlosen Siebträger. 

Die manuelle Brühgruppe in der traditionellen Espressomaschine 

In automatischen Espressomaschinen gelangt das Kaffeepulver direkt vom Mahlwerk in die Brühkammer, das heißt, die Brühgruppe nimmt den Kaffee bzw. Espresso auf und bereitet heißes Wasser zu. Die manuelle Brühgruppe einer Espressomaschinehingegen verfügt über ein Mehrwegventil, durch das der Barista die Heißwasserzufuhr und den Druck per Hand regelt und „vorbrühen“ kann, damit sich das volle Aroma von Kaffee und Espresso im Siebträger der Espressomaschine optimal entfaltet. 

ECM, QuickmillRancilio, Rocket Espresso: Kosten einer Espressomaschine mit Siebträger

Espressomaschine-SiebtraegerWenn Sie sich die Angebote an Espressomaschinen auf Kaffee24.de ansehen, wird Ihnen die enorme Preisspanne auffallen. Diese großen Preisunterschiede bei Espressomaschinen sind nicht willkürlich, sondern unterscheiden Standardqualität für den „Hausgebrauch“ von professioneller Spitzenqualität, die auch in der Gastronomie eingesetzt werden kann. Hersteller wie Quickmill, Rancilio, ECM und Rocket Espresso bieten gute Einsteigergeräte mit Siebträger im dreistelligen Preisbereich. Wachsen die Ansprüche an die Espressomaschine, klettern die Preise jedoch recht schnell in den vierstelligen Bereich und die absoluten Top-Geräte bleiben nur knapp unter dem fünfstelligen Bereich. In der Regel zahlen Sie für eine qualitativ hochwertige leistungsstarke Siebträgermaschine mindestens 1.200 Euro. Hinzu kommen noch die Kosten für eine Kaffeemühle als notwendige Ergänzung der Espressomaschine mit Siebträger. In unserem Onlineshop finden Sie passend zur Marke Ihrer Espressomaschine die entsprechende Kaffeemühle von Quickmill, ECM sowie anderen führenden Herstellern von Kaffeemühlen. Und natürlich erhalten Sie auch die Bohnen für den Siebträger, die unverzichtbare Basis für aromatischen Espresso oder Kaffee aus der Espressomaschine.

Wenn Sie sich zum ersten Mal näher mit dem Thema  Espressomaschine  und  Espresso  beschäftigen, werden Sie mit einer Fülle an allgemeinen und technischen Details konfrontiert. Espressomaschine... mehr erfahren »
Fenster schließen
Die Espressomaschine – faszinierende Funktionalität, pure Ästhetik & heiße Leidenschaft

Wenn Sie sich zum ersten Mal näher mit dem Thema Espressomaschine und Espresso beschäftigen, werden Sie mit einer Fülle an allgemeinen und technischen Details konfrontiert. Espressomaschine und Siebträger bergen viele Geheimnisse: Was ist ein Siebträger, welcher Pumpendruck ist richtig und was versteht man unter einer Brühgruppe? Welche Kaffeemühle passt zur Espressomaschine und welche Besonderheiten verbergen sich hinter Espressomaschinen und Siebträgermaschinen mit Markennamen wie QuickmillRancilio, ECM, Bezzera oder Rocket Espresso? Wir von Kaffee24.de möchten Ihnen die wichtigsten Grundlagen rund um die Espressomaschine vermitteln. Aber auch, wenn Sie sich schon erste Sporen als Barista am heimischen Espressoautomat verdient haben, erfahren Sie hier Interessantes über Kaffee, Espresso, Cappuccino, Latte macchiato und Latte Art. Darüber hinaus finden Sie einen Überblick über die gängigen Marken, insbesondere Rocket Espresso, Quickmill, Rancilio, Rocket Espresso und ECM.

Die Espressomaschine – eine geniale italienische Erfindung 

Die Idee der Espressomaschine stammt ebenso wie die erste Patentanmeldung von Espressomaschinen aus dem 19. Jahrhundert. Zwar gilt offiziell der Italiener Angelo Moriondo als Erfinder von Siebträger und Espressomaschine, es existierten jedoch bereits zuvor Prototypen. Ein Nebeneffekt der Zubereitung von Espresso mit hohem Pumpendruck war die schaumige hellbraune Crema, die heute als charakteristisch für guten Espresso gilt. Damals stand man ihr zunächst recht skeptisch gegenüber und vermutete chemische Zusätze im Espresso. Doch schon bald galt die italienische Espressomaschine als die Königin der Siebträger. Erst durch Siebträger und Espressomaschine eroberten italienischer Kaffee und Espresso die Welt. Zubereitungsvarianten mit Latte, der leckeren aufgeschäumten Milch in Cappuccino und Latte macchiato, wurden seither immer weiter bis zur kunstvollen Latte Art verfeinert.

Faszination Espresso: Siebträger, Espressomaschine und Espressoautomat kurz erklärt

Espresso-Shot-SiebtraegermaschineIm Unterschied zu einer einfachen Kaffeemaschine, in der Wasser gemächlich in die mit Kaffeepulver gefüllte Filtertüte tropft und sich so in Kaffee verwandelt, arbeitet eine Espressomaschine mit hohem Pumpendruck (ca 9 bar). Über die richtige Zubereitung von perfektem Kaffee und Espresso mithilfe einer Espressomaschine wird leidenschaftlich debattiert. 

  • Siebträgermaschinen

  • Sie finden bei Kaffee24.de Maschinen mit Siebträger von Quickmill, Rancilio und anderen führenden Herstellern. Anhänger manueller Bedienelemente lehnen vollautomatische Espressomaschinen ab und schwören auf die Siebträgermaschine (Quickmill, Bezzera Rancilio & Co) in Kombination mit einer hochwertigen Kaffeemühle als einzig wahre Zubereitungsmethode. Diese Art der Espressomaschine ist maximal individuell, fordert ihren Besitzer darum als Barista heraus und verlangt ihm einiges an Know-how ab. Ein Barista muss sich nicht nur mit verschiedenen Mahlgradeinstellungen der Espresso- oder Kaffeemühle auskennen, die Arbeit mit einer Siebträgermaschine erfordert diverse weitere Kenntnisse. Wahre Künstler an der Espressomaschine beschäftigen sich akribisch mit der Wasserbeschaffenheit und Extraktionszeit. Sie erkennen auch feinste Unterschiede in der Bohnenqualität und wissen, welcher Röstgrad für welche Art von Espresso optimal ist..
  • Kaffeemaschine und Espressoautomat

  • Nicht jeder Espressotrinker hat zugleich Interesse an der Einarbeitung in die Anforderungen einer Siebträgermaschine. Wenn Sie daheim einen ausgezeichneten Espresso, Kaffee oder Cappuccino mit möglichst wenig Aufwand genießen möchten, können Sie sich auch für eine bedienfreundliche vollautomatischeKaffeemaschine oder Espressomaschine entscheiden, ohne größere Qualitätseinbußen hinnehmen zu müssen. Sie ersparen sich zudem auch die zusätzliche Investition in eine Kaffeemühle, denn ein Espressoautomat verfügt üblicherweise über eine integrierte Kaffeemühle.

Um Sie etwas tiefer in die Materie Espressomaschine einzuführen, stellen wir Ihnen das Prinzip Siebträger, das sie bei Espressomaschinen von Premium-Herstellern wie Quickmill, Rancilio, ECM und Rocket Espresso erwartet, etwas ausführlicher vor. Mit diesen Geräten sind Sie Ihr eigener Barista und die Zubereitung von Kaffee, Espresso und Cappuccino in jeglicher Form gelingt zuverlässig, sobald Sie die Technik beherrschen. Manche Espressomaschine übernimmt auch das Milchaufschäumen und vereinfacht kunstvolle Verzierungen (Latte Art).

Der Siebträger, das Kernstück der Siebträgermaschine

Espressomaschinen mit Siebträger arbeiten im Unterschied zum Espressoautomat halbautomatisch, das heißt, die Bedienung erfolgt teilweise manuell. Der Siebträger trägt als Filterhalter das Brühsieb der Espressomaschine, die aus diesem Grund als Siebträgermaschine bezeichnet wird. Befestigt und gelöst wird der Siebträger an der Brühgruppe meist mithilfe eines Schnellverschlusses (Bajonettverschluss). Normalerweise dient der Siebträger zugleich der Ableitung des fertig gebrühten Getränks. Bei einer Espressomaschine mit bodenlosem Siebträger entfällt diese Funktion, der Espresso rinnt dann ohne Auslaufstutzen direkt in die Tasse – der professionelle Barista hantiert häufig mit einem solchen bodenlosen Siebträger. 

Die manuelle Brühgruppe in der traditionellen Espressomaschine 

In automatischen Espressomaschinen gelangt das Kaffeepulver direkt vom Mahlwerk in die Brühkammer, das heißt, die Brühgruppe nimmt den Kaffee bzw. Espresso auf und bereitet heißes Wasser zu. Die manuelle Brühgruppe einer Espressomaschinehingegen verfügt über ein Mehrwegventil, durch das der Barista die Heißwasserzufuhr und den Druck per Hand regelt und „vorbrühen“ kann, damit sich das volle Aroma von Kaffee und Espresso im Siebträger der Espressomaschine optimal entfaltet. 

ECM, QuickmillRancilio, Rocket Espresso: Kosten einer Espressomaschine mit Siebträger

Espressomaschine-SiebtraegerWenn Sie sich die Angebote an Espressomaschinen auf Kaffee24.de ansehen, wird Ihnen die enorme Preisspanne auffallen. Diese großen Preisunterschiede bei Espressomaschinen sind nicht willkürlich, sondern unterscheiden Standardqualität für den „Hausgebrauch“ von professioneller Spitzenqualität, die auch in der Gastronomie eingesetzt werden kann. Hersteller wie Quickmill, Rancilio, ECM und Rocket Espresso bieten gute Einsteigergeräte mit Siebträger im dreistelligen Preisbereich. Wachsen die Ansprüche an die Espressomaschine, klettern die Preise jedoch recht schnell in den vierstelligen Bereich und die absoluten Top-Geräte bleiben nur knapp unter dem fünfstelligen Bereich. In der Regel zahlen Sie für eine qualitativ hochwertige leistungsstarke Siebträgermaschine mindestens 1.200 Euro. Hinzu kommen noch die Kosten für eine Kaffeemühle als notwendige Ergänzung der Espressomaschine mit Siebträger. In unserem Onlineshop finden Sie passend zur Marke Ihrer Espressomaschine die entsprechende Kaffeemühle von Quickmill, ECM sowie anderen führenden Herstellern von Kaffeemühlen. Und natürlich erhalten Sie auch die Bohnen für den Siebträger, die unverzichtbare Basis für aromatischen Espresso oder Kaffee aus der Espressomaschine.

1 von 6
1 von 6
Zuletzt angesehen