Nach oben

Left Sidebar Manager - Version: 1.6.0
Telefonische Beratung:
0 63 31 - 24 91 21
Mo-Fr 12 - 16 Uhr

ROCKET ESPRESSO – klassischer italienischer „Espresso-nismus“

Die Marke ROCKET ESPRESSO MILANO ist für Freunde gehobener Espressokultur untrennbar mit ECM verbunden, dem Mailänder Traditionshersteller legendärer Kaffee- und Espressomaschinen. „Botticelli“, „Giotto“ und „Cellini” – so lauteten die wohlklingenden Namen der ECM-Modelle, die bis 2006 für den Haushalt konzipiert wurden. Sie setzten Maßstäbe in ihrem Segment, waren hervorragend verarbeitet und erfüllten alle Anforderungen ambitionierter Heimbarista.

Zum Leidwesen der Kunden in aller Welt entschied sich das Unternehmen jedoch 2007, nur noch Gastronomiemaschinen zu herzustellen und die Produktion der Haushaltssparte komplett einzustellen. Maschinenrechte und Firmengebäude wurden an den neuseeländischen Kaffeeröster und Café-Betreiber Jeff Kennedy und dessen langjährigen Partner Andrew Meo verkauft. Ins Boot holten die neuen Besitzer zudem Enno Berti, den genialen Designer und Konstrukteur von ECM, den Sohn des ECM-Gründers Daniele Berenbruch sowie fast die komplette ECM-Belegschaft. Seither steht ROCKET ESPRESSO MILANO für die konsequente Fortführung eines Klassikers.

Aus Passion wird Profession: die Macher von ROCKET ESPRESSO MILANO

Wenn zwei Neuseeländer dem Espresso zuliebe ihre Heimat verlassen, muss mehr dahinterstecken als nur eine kurzlebige Romanze. Vor allem dann, wenn perfektes Kaffeearoma ihre gemeinsame große Leidenschaft ist und sie eine exklusive Kaffeerösterei und eine Kaffeebar im fernen heimischen Inselstaat führen. Hier gehört bereits die „Giotto“-Maschine aus dem Hause ECM zum Inventar. Dieser italienischen Schönheit sind sie so verfallen, dass sie die den Vertrieb in Neuseeland übernehmen und dort die Marke bekannt machen.

Als Jeff Kennedy erfährt, dass der Hersteller ECM die Produktion der Sparte Haushaltsmaschinen einstellt, trifft er gemeinsam mit Andrew Meo eine folgenschwere Entscheidung. Sie übernehmen kurzerhand die Rechte und beschließen, dass sie von nun an ihre Lieblingsmaschinen selbst produzieren. Italien wird ihr neuer Lebensmittelpunkt. Es ist das Land, in dem sie ihre große Liebe gefunden haben: Espressomaschinen, deren Anblick sie entzückt und ohne deren perfekte Leistung sie nicht mehr leben wollen. Es ist die Geburtsstunde von ROCKET ESPRESSO. Zum Team gehören Daniele Berenbruch und Ennio Berti – mit dem Sohn des ECM-Gründers und dem erfahrenen Konstrukteur und Designer ist die hohe Qualität auch künftig gewährleistet. Zudem arbeitet ROCKET ESPRESSO eng mit ECM zusammen, sowohl bei der Maschinentechnik als auch im Bereich Entwicklung.

ROCKET ESPRESSO – die perfekte Verbindung von Schönheit, Eleganz und Technik

Angeboten werden die Klassiker Giotto und Cellini in unterschiedlichen Ausführungen und Preisklassen. Technisch sind beide Modelle nahezu gleich und bis ins Detail durchdacht, die Unterschiede liegen vor allem in der Bauweise und somit im Platzbedarf. Ambitionierte Espressoliebhaber loben vor allem das Thermosiphonsystem und die perfekt auf den Kesselinhalt abgestimmte Heizleistung.

Der Unternehmensphilosophie entsprechend sind alle Geräte außerordentlich hochwertig von Hand verarbeitet. Nur die besten Materialien und Komponenten kommen zum Einsatz. Eine Giotto oder Cellini ist kein Schnäppchen, sondern die Oberklasse im Bereich der Siebträgermaschinen. Auf billige Kompromisse wird konsequent verzichtet. Käufer können auf Profitechnik und eine enorm hohe Lebenserwartung jeder Maschine von ROCKET ESPRESSO vertrauen – und bei Bedarf den Kundenservice des Herstellers in Anspruch nehmen.

In Kooperation mit dem bekannten Mahlwerkproduzenten Mazzer sind zudem Espressomühlen mit dem Label ROCKET ESPRESSO erhältlich.

Die Marke ROCKET ESPRESSO MILANO ist für Freunde gehobener Espressokultur untrennbar mit ECM verbunden, dem Mailänder Traditionshersteller legendärer Kaffee- und Espressomaschinen. „Botticelli“,... mehr erfahren »
Fenster schließen
ROCKET ESPRESSO – klassischer italienischer „Espresso-nismus“

Die Marke ROCKET ESPRESSO MILANO ist für Freunde gehobener Espressokultur untrennbar mit ECM verbunden, dem Mailänder Traditionshersteller legendärer Kaffee- und Espressomaschinen. „Botticelli“, „Giotto“ und „Cellini” – so lauteten die wohlklingenden Namen der ECM-Modelle, die bis 2006 für den Haushalt konzipiert wurden. Sie setzten Maßstäbe in ihrem Segment, waren hervorragend verarbeitet und erfüllten alle Anforderungen ambitionierter Heimbarista.

Zum Leidwesen der Kunden in aller Welt entschied sich das Unternehmen jedoch 2007, nur noch Gastronomiemaschinen zu herzustellen und die Produktion der Haushaltssparte komplett einzustellen. Maschinenrechte und Firmengebäude wurden an den neuseeländischen Kaffeeröster und Café-Betreiber Jeff Kennedy und dessen langjährigen Partner Andrew Meo verkauft. Ins Boot holten die neuen Besitzer zudem Enno Berti, den genialen Designer und Konstrukteur von ECM, den Sohn des ECM-Gründers Daniele Berenbruch sowie fast die komplette ECM-Belegschaft. Seither steht ROCKET ESPRESSO MILANO für die konsequente Fortführung eines Klassikers.

Aus Passion wird Profession: die Macher von ROCKET ESPRESSO MILANO

Wenn zwei Neuseeländer dem Espresso zuliebe ihre Heimat verlassen, muss mehr dahinterstecken als nur eine kurzlebige Romanze. Vor allem dann, wenn perfektes Kaffeearoma ihre gemeinsame große Leidenschaft ist und sie eine exklusive Kaffeerösterei und eine Kaffeebar im fernen heimischen Inselstaat führen. Hier gehört bereits die „Giotto“-Maschine aus dem Hause ECM zum Inventar. Dieser italienischen Schönheit sind sie so verfallen, dass sie die den Vertrieb in Neuseeland übernehmen und dort die Marke bekannt machen.

Als Jeff Kennedy erfährt, dass der Hersteller ECM die Produktion der Sparte Haushaltsmaschinen einstellt, trifft er gemeinsam mit Andrew Meo eine folgenschwere Entscheidung. Sie übernehmen kurzerhand die Rechte und beschließen, dass sie von nun an ihre Lieblingsmaschinen selbst produzieren. Italien wird ihr neuer Lebensmittelpunkt. Es ist das Land, in dem sie ihre große Liebe gefunden haben: Espressomaschinen, deren Anblick sie entzückt und ohne deren perfekte Leistung sie nicht mehr leben wollen. Es ist die Geburtsstunde von ROCKET ESPRESSO. Zum Team gehören Daniele Berenbruch und Ennio Berti – mit dem Sohn des ECM-Gründers und dem erfahrenen Konstrukteur und Designer ist die hohe Qualität auch künftig gewährleistet. Zudem arbeitet ROCKET ESPRESSO eng mit ECM zusammen, sowohl bei der Maschinentechnik als auch im Bereich Entwicklung.

ROCKET ESPRESSO – die perfekte Verbindung von Schönheit, Eleganz und Technik

Angeboten werden die Klassiker Giotto und Cellini in unterschiedlichen Ausführungen und Preisklassen. Technisch sind beide Modelle nahezu gleich und bis ins Detail durchdacht, die Unterschiede liegen vor allem in der Bauweise und somit im Platzbedarf. Ambitionierte Espressoliebhaber loben vor allem das Thermosiphonsystem und die perfekt auf den Kesselinhalt abgestimmte Heizleistung.

Der Unternehmensphilosophie entsprechend sind alle Geräte außerordentlich hochwertig von Hand verarbeitet. Nur die besten Materialien und Komponenten kommen zum Einsatz. Eine Giotto oder Cellini ist kein Schnäppchen, sondern die Oberklasse im Bereich der Siebträgermaschinen. Auf billige Kompromisse wird konsequent verzichtet. Käufer können auf Profitechnik und eine enorm hohe Lebenserwartung jeder Maschine von ROCKET ESPRESSO vertrauen – und bei Bedarf den Kundenservice des Herstellers in Anspruch nehmen.

In Kooperation mit dem bekannten Mahlwerkproduzenten Mazzer sind zudem Espressomühlen mit dem Label ROCKET ESPRESSO erhältlich.

Zuletzt angesehen