Nach oben

Left Sidebar Manager - Version: 1.6.0
Telefonische Beratung:
0 63 31 - 24 91 21
Mo-Fr 12 - 16 Uhr

Kleines Kaffee-Kompendium: Wissenswertes über Kaffee, Espresso & Co

kaffee-espresso-wissenweltWillkommen in der spannenden Wissenswelt zum Thema Kaffeekultur! Sie haben heute als Kunde die Möglichkeit, in fast jedem Lebensmittelgeschäft nach Belieben Kaffeebohnen zu kaufen und können rund um die Uhr online Espresso, Kaffee oder Kaffeebohnen bestellen. In früheren Zeiten jedoch war Kaffee in Europa ein höchst kostbares Gut, dessen Genuss ausschließlich Aristokraten und wohlhabenden Bürgern vergönnt war. Als anregende Heißgetränke haben Kaffee und Espresso eine lange Tradition, die beim Kaffee bis ins 15. Jahrhundert – und teilweise sogar noch weiter! – zurückreicht. Lassen Sie sich von uns mitnehmen auf eine interessante Themenreise, die Ihr Wissen rund um Kaffee und Espresso erweitert. Wenn Sie in Zukunft Kaffee kaufen, Kaffee bestellen oder sich zwischen verschiedenen Kaffeesorten entscheiden müssen, soll Ihnen unsere Kaffeekunde eine kleine Hilfestellung sein. Sie kann natürlich niemals den persönlichen Kaffeebohnen Test ersetzen, denn ob Ihnen ein Kaffee oder Espresso schmeckt, hängt auch von Ihren persönlichen Vorlieben ab – ist also eine subjektive Empfindung. Ganz objektiv lässt sich aber die Qualität der Kaffeebohnen als Basis von Kaffee und Espresso beurteilen.

Woher der Kaffee stammt: Kaffa als Ursprungsgebiet des Kaffees

Erste Legenden rund um die sagenhafte Wirkung von Kaffeebohnen und Erwähnungen der äthiopischen Region Kaffa als ein wahrscheinliches Ursprungsgebiet der Kaffeebohnen finden sich bereits im 9. Jahrhundert. Eine größere Bedeutung als Königreich und Ursprungsgebiet der Kaffeepflanzen erlangte Kaffa im 14. Jahrhundert. Begünstigt durch den Sklavenhandel gelangten um diese Zeit Kaffeesträucher und Kaffeebohnen nach Arabien. Bald wurde dort ein reger Kaffeeanbau betrieben. Handelszentrum war damals Mokka, eine Hafenstadt im heutigen Jemen. Im Osmanischen Reich (der heutigen Türkei) wurden erste Kaffeehäuser eröffnet, in denen Kaffee als Getränk heiß begehrt war. Doch der Kaffeekonsum missfiel dem Sultan und Klerikern des Reiches, die darum sogar ein Verbot des Genusses von Kaffee erließen. Aufhalten ließ sich der Siegeszug der gerösteten Kaffeebohnen dennoch nicht. Kaffeetraditionen mit vielen verschiedenen Kaffeesorten und Formen der Kaffeezubereitung verbreiteten sich um den ganzen Globus und Kaffee avancierte zum weltweit bekannten und beliebten Getränk. In unserem deutschen Wortgut hat der Begriff Kaffee sogar einen festen Platz als Synonym für eine nachmittägliche Zwischenmahlzeit.

Der systematische Anbau von Kaffee auf Plantagen

Bis ins 17. Jahrhundert wurden Kaffeesträucher nur in Afrika und Arabien angepflanzt. Danach folgten erste Versuche, sie auch in anderen Regionen auf Plantagen zu kultivieren – zuerst in Ceylon (dem heutigen Inselstaat Sri Lanka) und auf der Insel Java. Auch Europäer lernten nun den Kaffee kennen, nachdem Seefahrer Kaffeebohnen und -pflanzen von ihren Reisen mitbrachten. Erste Kaffeehäuser eröffneten nacheinander in Venedig, Oxford, London, Marseille, Paris, Wien und in Bremen. Man fand Gefallen an der Kultivierung der Kaffeesträucher, die jedoch auf europäischem Boden nicht recht gedeihen wollten. In den lateinamerikanischen und karibischen Kolonien der Holländer, Franzosen und Portugiesen aber waren Anbau und Handel von Kaffee und Kaffeebohnen bald schon fest in europäischer Hand. Eine besondere Bedeutung erlangte Kaffee in Form von Espresso und Espressobohnen in Italien.

Italienischer Kaffee: Espresso aus Espressobohnen

In zwei europäischen Ländern entwickelte sich eine besondere, auf unterschiedliche Weise vielfältige Kaffee- und Kaffeehauskultur. Während in Österreich die Kaffeehäuser vor allem den Genuss rund um Kaffee in Form von verschiedenen Kaffeesorten sowie Mehl- und Süßspeisen zelebrierten, drehte sich in Italien alles um eine eigene Form von Kaffee. In Mailand wurde der Espresso erfunden, eine konzentrierte Form des Kaffees mit feiner Crema aus besonders gerösteten Kaffeebohnen – den Espressobohnen. Entgegen der weitverbreiteten Meinung, es gäbe zwei Bohnensorten, nämlich Kaffeebohnen und Espressobohnen, werden auch für Espresso Bohnen des Kaffeestrauchs verwendet. Der Unterschied zu Kaffeebohnen ergibt sich durch das Röstverfahren und den speziellen Mahlgrad. Beim normalen Kaffee bleiben in den Kaffeebohnen mehr Säure und mehr Koffein erhalten als im Espresso. Ein italienischer Espresso schmeckt zwar intensiv und stark, ist aber milder als Kaffee und enthält durch die geringe Portionsgröße in Relation weniger Koffein als eine klassische Tasse Kaffee. Auch die Art der Zubereitung von Espresso mit viel Druck und besonderer Brühtemperatur unterscheidet sich vom Brühen eines Kaffees.

Unterschiedliche Röst- und Mahlverfahren von Kaffeebohnen für Espresso und Kaffee

Espresso ist nicht nur der kleine italienische Bruder des Kaffees, Espresso ist vielmehr Lebensgefühl, Leidenschaft – und Geschmackssache. Italienischer Kaffee hat einen temperamentvollen Charakter, ganz gleich, ob als purer Espresso oder als Espresso mit diversen Zutaten. Denn auch Spezialitäten wie Cappuccino, Marocchino, Caffè Latte oder Latte macchiato bestehen zum Teil aus Espresso. Als Basis für Espresso eignen sich alle Sorten von Kaffeebohnen, die bestimmte Grundvoraussetzungen erfüllen: Die Qualität und Frische muss stimmen, die Kaffeebohnen müssen sorgfältig dunkel geröstet worden sein, der Mahlgrad muss exakt abgestimmt werden. Haben Sie bislang geglaubt, Kaffeebohnen für normalen Kaffee müssten grob gemahlen werden und Bohnen für Espresso besonders fein? Ein allgemeiner Irrtum, denn die Kunst des Mahlens von Kaffeebohnen für Espresso besteht darin, die richtige Melange aus grob und fein zu treffen.

Kaffee und Kaffeebohnen kaufen – Kaffeesorten und Kaffeebohnen testen

Bevor Sie Kaffeebohnen oder gemahlenen Kaffee kaufen oder im Onlineshop Kaffee bestellen, sollten Sie sich mit den wichtigsten Kaffeesorten vertraut machen, die einem Kaffee oder Espresso seinen charakteristischen Geschmack verleihen. Als Kaffee wird nicht nur das Getränk bezeichnet, sondern Kaffee heißt auch die Pflanze, aus deren Samen, den Kaffeebohnen, Kaffee und Espresso zubereitet werden. Zwei Sorten von Kaffee spielen eine besondere Rolle: Kaffee Arabica und Kaffee Robusta. Von untergeordneter Bedeutung sind Kaffee Liberica und Kaffee Stenophylla.

kaffee-infografik_0

Kaffee Arabica ist die Pflanze, die aus dem Königreich Kaffa im südwestlichen Hochland Äthiopiens stammt. Aus dieser Kaffeekirsche werden hochwertige Kaffeebohnen mit einem vollmundigen, edlen Aroma gewonnen, deren Koffeingehalt im Vergleich zu Kaffee Robusta geringer ist. Die von Natur aus schnellwüchsige und unempfindliche Sorte Robusta wurde erst im 19. Jahrhundert entdeckt und seither kultiviert. Je nachdem, in welchem Verhältnis diese beiden Kaffeesorten geröstet und miteinander vermischt werden, eignen sie sich mehr zur Zubereitung von Espresso oder Kaffee. Immer wieder hat sich bei Kaffeebohnen in Tests erwiesen, dass ein höherer Anteil von Kaffee Robusta beim Espresso für die natürliche goldbraune Crema sorgt. Ist der Robusta-Anteil zu gering, ist die Crema auf dem Espresso nicht stabil. Viele Kaffeeautomaten und Kaffeevollautomaten produzieren eine künstliche Crema auf Kaffee oder Espresso, die zwar eine täuschend echte Konsistenz hat und auch optisch überzeugt, geschmacklich jedoch nicht an das Original heranreichen kann. Wenn Sie Kaffee oder Espresso bei uns online kaufen, sollten Sie darum dem jeweiligen Mischungsverhältnis der Kaffeesorten besondere Beachtung schenken, bevor Sie den Kaffee oder den Espresso bestellen. Aber auch die Zubereitungsmethode sollte Ihre Auswahl beeinflussen, denn es macht einen Unterschied, ob sie Kaffee durch einen Handfilter laufen lassen oder eine professionelle Kaffeemaschine für die Zubereitung von Espresso oder Kaffee besitzen. 

Willkommen in der spannenden Wissenswelt zum Thema Kaffeekultur! Sie haben heute als Kunde die Möglichkeit, in fast jedem Lebensmittelgeschäft nach Belieben  Kaffeebohnen  zu kaufen und können... mehr erfahren »
Fenster schließen
Kleines Kaffee-Kompendium: Wissenswertes über Kaffee, Espresso & Co

kaffee-espresso-wissenweltWillkommen in der spannenden Wissenswelt zum Thema Kaffeekultur! Sie haben heute als Kunde die Möglichkeit, in fast jedem Lebensmittelgeschäft nach Belieben Kaffeebohnen zu kaufen und können rund um die Uhr online Espresso, Kaffee oder Kaffeebohnen bestellen. In früheren Zeiten jedoch war Kaffee in Europa ein höchst kostbares Gut, dessen Genuss ausschließlich Aristokraten und wohlhabenden Bürgern vergönnt war. Als anregende Heißgetränke haben Kaffee und Espresso eine lange Tradition, die beim Kaffee bis ins 15. Jahrhundert – und teilweise sogar noch weiter! – zurückreicht. Lassen Sie sich von uns mitnehmen auf eine interessante Themenreise, die Ihr Wissen rund um Kaffee und Espresso erweitert. Wenn Sie in Zukunft Kaffee kaufen, Kaffee bestellen oder sich zwischen verschiedenen Kaffeesorten entscheiden müssen, soll Ihnen unsere Kaffeekunde eine kleine Hilfestellung sein. Sie kann natürlich niemals den persönlichen Kaffeebohnen Test ersetzen, denn ob Ihnen ein Kaffee oder Espresso schmeckt, hängt auch von Ihren persönlichen Vorlieben ab – ist also eine subjektive Empfindung. Ganz objektiv lässt sich aber die Qualität der Kaffeebohnen als Basis von Kaffee und Espresso beurteilen.

Woher der Kaffee stammt: Kaffa als Ursprungsgebiet des Kaffees

Erste Legenden rund um die sagenhafte Wirkung von Kaffeebohnen und Erwähnungen der äthiopischen Region Kaffa als ein wahrscheinliches Ursprungsgebiet der Kaffeebohnen finden sich bereits im 9. Jahrhundert. Eine größere Bedeutung als Königreich und Ursprungsgebiet der Kaffeepflanzen erlangte Kaffa im 14. Jahrhundert. Begünstigt durch den Sklavenhandel gelangten um diese Zeit Kaffeesträucher und Kaffeebohnen nach Arabien. Bald wurde dort ein reger Kaffeeanbau betrieben. Handelszentrum war damals Mokka, eine Hafenstadt im heutigen Jemen. Im Osmanischen Reich (der heutigen Türkei) wurden erste Kaffeehäuser eröffnet, in denen Kaffee als Getränk heiß begehrt war. Doch der Kaffeekonsum missfiel dem Sultan und Klerikern des Reiches, die darum sogar ein Verbot des Genusses von Kaffee erließen. Aufhalten ließ sich der Siegeszug der gerösteten Kaffeebohnen dennoch nicht. Kaffeetraditionen mit vielen verschiedenen Kaffeesorten und Formen der Kaffeezubereitung verbreiteten sich um den ganzen Globus und Kaffee avancierte zum weltweit bekannten und beliebten Getränk. In unserem deutschen Wortgut hat der Begriff Kaffee sogar einen festen Platz als Synonym für eine nachmittägliche Zwischenmahlzeit.

Der systematische Anbau von Kaffee auf Plantagen

Bis ins 17. Jahrhundert wurden Kaffeesträucher nur in Afrika und Arabien angepflanzt. Danach folgten erste Versuche, sie auch in anderen Regionen auf Plantagen zu kultivieren – zuerst in Ceylon (dem heutigen Inselstaat Sri Lanka) und auf der Insel Java. Auch Europäer lernten nun den Kaffee kennen, nachdem Seefahrer Kaffeebohnen und -pflanzen von ihren Reisen mitbrachten. Erste Kaffeehäuser eröffneten nacheinander in Venedig, Oxford, London, Marseille, Paris, Wien und in Bremen. Man fand Gefallen an der Kultivierung der Kaffeesträucher, die jedoch auf europäischem Boden nicht recht gedeihen wollten. In den lateinamerikanischen und karibischen Kolonien der Holländer, Franzosen und Portugiesen aber waren Anbau und Handel von Kaffee und Kaffeebohnen bald schon fest in europäischer Hand. Eine besondere Bedeutung erlangte Kaffee in Form von Espresso und Espressobohnen in Italien.

Italienischer Kaffee: Espresso aus Espressobohnen

In zwei europäischen Ländern entwickelte sich eine besondere, auf unterschiedliche Weise vielfältige Kaffee- und Kaffeehauskultur. Während in Österreich die Kaffeehäuser vor allem den Genuss rund um Kaffee in Form von verschiedenen Kaffeesorten sowie Mehl- und Süßspeisen zelebrierten, drehte sich in Italien alles um eine eigene Form von Kaffee. In Mailand wurde der Espresso erfunden, eine konzentrierte Form des Kaffees mit feiner Crema aus besonders gerösteten Kaffeebohnen – den Espressobohnen. Entgegen der weitverbreiteten Meinung, es gäbe zwei Bohnensorten, nämlich Kaffeebohnen und Espressobohnen, werden auch für Espresso Bohnen des Kaffeestrauchs verwendet. Der Unterschied zu Kaffeebohnen ergibt sich durch das Röstverfahren und den speziellen Mahlgrad. Beim normalen Kaffee bleiben in den Kaffeebohnen mehr Säure und mehr Koffein erhalten als im Espresso. Ein italienischer Espresso schmeckt zwar intensiv und stark, ist aber milder als Kaffee und enthält durch die geringe Portionsgröße in Relation weniger Koffein als eine klassische Tasse Kaffee. Auch die Art der Zubereitung von Espresso mit viel Druck und besonderer Brühtemperatur unterscheidet sich vom Brühen eines Kaffees.

Unterschiedliche Röst- und Mahlverfahren von Kaffeebohnen für Espresso und Kaffee

Espresso ist nicht nur der kleine italienische Bruder des Kaffees, Espresso ist vielmehr Lebensgefühl, Leidenschaft – und Geschmackssache. Italienischer Kaffee hat einen temperamentvollen Charakter, ganz gleich, ob als purer Espresso oder als Espresso mit diversen Zutaten. Denn auch Spezialitäten wie Cappuccino, Marocchino, Caffè Latte oder Latte macchiato bestehen zum Teil aus Espresso. Als Basis für Espresso eignen sich alle Sorten von Kaffeebohnen, die bestimmte Grundvoraussetzungen erfüllen: Die Qualität und Frische muss stimmen, die Kaffeebohnen müssen sorgfältig dunkel geröstet worden sein, der Mahlgrad muss exakt abgestimmt werden. Haben Sie bislang geglaubt, Kaffeebohnen für normalen Kaffee müssten grob gemahlen werden und Bohnen für Espresso besonders fein? Ein allgemeiner Irrtum, denn die Kunst des Mahlens von Kaffeebohnen für Espresso besteht darin, die richtige Melange aus grob und fein zu treffen.

Kaffee und Kaffeebohnen kaufen – Kaffeesorten und Kaffeebohnen testen

Bevor Sie Kaffeebohnen oder gemahlenen Kaffee kaufen oder im Onlineshop Kaffee bestellen, sollten Sie sich mit den wichtigsten Kaffeesorten vertraut machen, die einem Kaffee oder Espresso seinen charakteristischen Geschmack verleihen. Als Kaffee wird nicht nur das Getränk bezeichnet, sondern Kaffee heißt auch die Pflanze, aus deren Samen, den Kaffeebohnen, Kaffee und Espresso zubereitet werden. Zwei Sorten von Kaffee spielen eine besondere Rolle: Kaffee Arabica und Kaffee Robusta. Von untergeordneter Bedeutung sind Kaffee Liberica und Kaffee Stenophylla.

kaffee-infografik_0

Kaffee Arabica ist die Pflanze, die aus dem Königreich Kaffa im südwestlichen Hochland Äthiopiens stammt. Aus dieser Kaffeekirsche werden hochwertige Kaffeebohnen mit einem vollmundigen, edlen Aroma gewonnen, deren Koffeingehalt im Vergleich zu Kaffee Robusta geringer ist. Die von Natur aus schnellwüchsige und unempfindliche Sorte Robusta wurde erst im 19. Jahrhundert entdeckt und seither kultiviert. Je nachdem, in welchem Verhältnis diese beiden Kaffeesorten geröstet und miteinander vermischt werden, eignen sie sich mehr zur Zubereitung von Espresso oder Kaffee. Immer wieder hat sich bei Kaffeebohnen in Tests erwiesen, dass ein höherer Anteil von Kaffee Robusta beim Espresso für die natürliche goldbraune Crema sorgt. Ist der Robusta-Anteil zu gering, ist die Crema auf dem Espresso nicht stabil. Viele Kaffeeautomaten und Kaffeevollautomaten produzieren eine künstliche Crema auf Kaffee oder Espresso, die zwar eine täuschend echte Konsistenz hat und auch optisch überzeugt, geschmacklich jedoch nicht an das Original heranreichen kann. Wenn Sie Kaffee oder Espresso bei uns online kaufen, sollten Sie darum dem jeweiligen Mischungsverhältnis der Kaffeesorten besondere Beachtung schenken, bevor Sie den Kaffee oder den Espresso bestellen. Aber auch die Zubereitungsmethode sollte Ihre Auswahl beeinflussen, denn es macht einen Unterschied, ob sie Kaffee durch einen Handfilter laufen lassen oder eine professionelle Kaffeemaschine für die Zubereitung von Espresso oder Kaffee besitzen. 

Filter schließen
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 7
Alberto Caffè Crema 1kg ganze Bohnen
Alberto Caffè Crema 1kg ganze Bohnen
Inhalt 1 Kilogramm
9,99 € *
Alberto Espresso 1kg
Alberto Espresso 1kg
Inhalt 1 Kilogramm
9,99 € *
Cafe Creme ganze Bohne 1kg Cuisine Noblesse
Cafe Creme ganze Bohne 1kg Cuisine Noblesse
Inhalt 1 Kilogramm
10,99 € *
Cafeclub Kaffee 500g entkoffeiniert fein gemahlen - UTZ zertifiziert
Cafeclub Kaffee 500g entkoffeiniert fein...
Inhalt 0.5 Kilogramm (7,98 € / 1 Kilogramm)
3,99 € *
Cafeclub Kaffee 500g klassisch fein gemahlen - UTZ zertifiziert
Cafeclub Kaffee 500g klassisch fein gemahlen -...
Inhalt 0.5 Kilogramm (7,58 € / 1 Kilogramm)
3,79 € *
Cafeclub Kaffee 500g naturmild fein gemahlen - UTZ zertifiziert
Cafeclub Kaffee 500g naturmild fein gemahlen -...
Inhalt 0.5 Kilogramm (7,58 € / 1 Kilogramm)
3,79 € *
Ciao Caffè Bohnen Rosso Classic 1000g
Ciao Caffè Bohnen Rosso Classic 1000g
Inhalt 1 Kilogramm
8,49 € *
Cuisine Noblesse Milde Komposition 1kg
Cuisine Noblesse Milde Komposition 1kg
Inhalt 1 Kilogramm
9,99 € *
Dallmayr Crema d'Oro 1kg
Dallmayr Crema d'Oro 1kg
Inhalt 1 Kilogramm
13,39 € *
1 von 7
Zuletzt angesehen