Nach oben

Left Sidebar Manager - Version: 1.6.0
Telefonische Beratung:
0 63 31 - 24 91 21
Mo-Fr 12 - 16 Uhr

Kaffeevollautomaten und worauf man beim Kauf achten muss!

Kaffeevollautomaten sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Schon lange haben Sie die Standard Filterkaffeemaschine aus unseren Küchen und Büros vertrieben. Doch auch hier gilt es unter den unzähligen Anbietern und Modellen herauszufinden, welche Kaffeemaschine die richtige ist. Damit der individuelle Kaffeevollautomat gefunden werden kann, gilt es beim Kauf auf einige Basics zu achten. Daher soll eine kleine Einführung in die wichtigsten Kaufkriterien eines Kaffeevollautomaten Aufschluss darüber geben, worauf es letztendlich wirklich ankommt.
 

Kaffeevollautomaten - das Design bestimmt den Preis

Ein wichtiges Kriterium, das sich auf den Preis eines Kaffeevollautomaten auswirkt, ist das Design. Den je hochwertiger das Design einer Kaffeemaschine desto höher der Preis. Wer also eine hochwertig verarbeitete Kaffeemaschine kaufen möchte, die aus Edelstahl und weiteren hochwertigen Materialien gefertigt wurde, der muss sich natürlich beim Preis die Frage stellen, wie viel er bereit ist, auszugeben. Wenn der Kaffeevollautomat für die Nutzung in Büros gedacht ist, dann sollte ein Kaffeevollautomat wie dieQuickMill 5000 ausreichen. In Sachen Exklusivität kommt eventuell eine Quick Mill Monza in Frage. Faustregel hier: Hersteller wie Bosch, ECM Espresso oder Rocket Espresso lassen sich das Design entsprechend zahlen und treiben den Preis somit in die Höhe.
 

Bedienbarkeit und Funktionalität eines Kaffeevollautomaten

Ein weiteres Kriterium beim Kauf eines Kaffeevollautomaten ist natürlich die Funktionalität und die Bedienbarkeit dessen. Auch hier sollte man sich als Kaffee-Fan darüber im Klaren sein, dass die Anzahl an Funktionen und auch die Bedienbarkeit einer Kaffeemaschine mit dem zur Verfügung stehenden Budget steigen. Während hochwertige und exklusive Kaffeevollautomaten alle erdenklichen Einstellungen bieten, die mit Hilfe eines großen Displays durchgeführt werden können, sind günstigere Modelle in Ihrer Funktionalität limitiert. Wer also gerne experimentiert und auf der Suche nach seinem einzigartigen Kaffee ist, der sollte sich darauf einstellen, etwas tiefer in die Tasche greifen zu müssen, damit die entsprechenden individuellen Einstellungsmöglichkeiten vorhanden sind. Wer sich allerdings mit den Einstellungen des Herstellers arrangieren kann und auf ein großes Display verzichtet, der wird auch mit Kaffeevollautomaten wie zum Beispiel der QuickMill Monza seinen Spaß haben.

Oder soll es vielleicht doch Filterkaffee sein, dann empfhielt sich eine Kaffeemaschine von Moccamaster.
 

Kaffeevollautomaten mit hochwertigem Mahlwerk

Das Herzstück eines jeden Kaffeevollautomaten ist dessen Mahlwerk. Dieses sorgt für das Zermahlen der ganzen Bohnen in Kaffeepulver. Kaffeevollautomaten-Hersteller wie AEG, Bosch, Rocket oder QuickMill legen natürlich immer großen Wert auf die Qualität der technischen Komponenten. Die Qualität eines Mahlwerks steht und fällt allerdings dennoch mit der Anzahl der zur Verfügung stehenden Mahlgrade. Je feiner dieser eingestellt werden kann desto besser können sich die Kaffeearomen entfalten und somit den optimalen Kaffeegeschmack liefern.
 

Kaffeevollautomaten - die Ausstattung macht den Unterschied

Last but not least gilt es die Ausstattung des Kaffeevollautomaten zu begutachten. Hierbei ist es wichtig, dass ein Kaffeevollautomat sowohl einen Wasserfilter besitzt, welches bei modernen Kaffeevollautomaten Standard ist. Zudem sollte ein Kaffeevollautomat in Besitz einer guten Wasserpumpe sein. Diese trägt ebenfalls maßgeblich zur optimalen Entfaltung der Kaffeearomen bei. Je höher der Druck mit dem das Wasser durch den Kaffee gedrückt wird desto mehr Aromen können sich entfalten. Generell sollte man sich hier an dem Richtwert von 15 bar orientieren. Auch ein Milchaufschäumer gehört derweil zur Standard-Ausrüstung moderner Kaffeevollautomaten. Sollte man auf Kaffeespezialitäten wie Latte Macchiato oder Cappuccino nicht verzichten wollen, dann gilt es einen Kaffeevollautomaten mit Einsaugsystem in Betracht zu ziehen. Hier wird die Milch direkt im Kaffeevollautomaten aufbereitet und eine integrierte Säuberungsfunktion sorgt für die unkomplizierte spätere Reinigung des Systems. Günstigere Modelle sind in Besitz eines einfachen Milchaufschäumers. Dieser bietet die Möglichkeit mit Hilfe von Heißdampf die Milch in einem separaten Gefäß aufzuwärmen. Falsch positioniert, kann dies zu unangenehmen Situationen führen.

Beim Kauf eines Kaffeevollautomaten generell: Wer beim Kauf eines Kaffeevollautomaten sparen möchte, der muss auf zahlreiche Funktionen verzichten. Einen guten Kaffee erhält man aber auch bei günstigeren Modellen. 

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.