Nach oben

Left Sidebar Manager - Version: 1.6.0
Telefonische Beratung:
0 63 31 - 24 91 21
Mo-Fr 12 - 16 Uhr

Fair gehandelter Kaffee – Genuss ohne schlechtes Gewissen!

Fair gehandelter Kaffee, das ist ein Genussmittel, das besondere Qualität mit sich bringt. Das Thema des fair gehandelten Kaffees ist deshalb so aktuell, weil so gut wie jeder Mensch täglich Kaffee konsumiert und das auch noch einige Jahre so bleiben wird. Kurz gesagt: Kaffee ist und bleibt das Genussmittel Nummer eins und genau deshalb sollte man auch etwas für die Produzenten dieses Kaffees tun. Hier kommt jetzt der fair gehandelte Kaffee ins Spiel.

Fair gehandelter Kaffee – Kaffee zu fairen Konditionen

Fair gehandelter Kaffee, bzw. der Grundgedanke dahinter, kann vielleicht über ein einfaches Beispiel für uns verständlicher und nachvollziehbarer werden, so dass man auch selbst diese Idee unterstützt. Man stelle sich einmal vor, dass man den ganzen Tag hart im Büro arbeitet und so ziemlich die ganze Arbeit des Betriebes erledigt. Man gibt seine geleistete Arbeit an die nächste Instanz weiter und wartet auf das Monatsende, wo man sein ersehntes Gehalt bekommt. Nun ist es am Monastsende aber so, dass die nächsthöhere Instanz das ganze Gehalt bekommt und für einen selbst nur ein kläglicher Rest übrig bleibt, obwohl man selbst die ganze Arbeit geleistet hat. Kaum genug, um damit die eigene Familie zu ernähren. Genau so ergeht es Kaffeebauern auf der ganzen Welt Tag für Tag. Wir sitzen in Europa und konsumieren Espresso, mit oder ohne Koffein, und machen uns nicht wirklich Gedanken darüber, was in der Welt, aus der der gerade konsumierte Kaffee kommt, so alles geschieht. Fair Trade, also der fair gehandelte Kaffee, macht sich Gedanken darum und setzt sich dafür ein, dass die Kaffeebauern, deren Arbeit fair gehandelter Kaffee ist, genügend Geld für ihre Ware erhalten.

Fair gehandelter Kaffee – Wie macht sich das bemerkbar?

Fair gehandelter Kaffee kennzeichnet sich dadurch, dass er teurer als der Weltmarktspreis für diesen Kaffee ist. Von diesem höheren Preis wird ermöglicht, dass die Bauern, die den Kaffee schließlich angebaut und perfektioniert haben, mehr Geld zum Lebensunterhalt erhalten. Man bezahlt also mehr, allerdings für eine gute Sache. Wenn man das weiß, dann kann man gleich viel reineren Gewissens Kaffee trinken, wenn es denn fair gehandelter Kaffee ist. Außerdem ist fair gehandelter Kaffee auch in puncto Geschmack ganz weit vorne zu finden, denn er wird in der Regel ökologisch korrekt angebaut, was dem natürlichen Aroma selbstverständlich zuträglich ist.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.