Nach oben

Left Sidebar Manager - Version: 1.6.0
Telefonische Beratung:
0 63 31 - 24 91 21
Mo-Fr 12 - 16 Uhr

Berufe mit Kaffee - Barista

Der italienische Begriff Barista bezeichnet im herkömmlichen Sinne nichts weiter als einen Barkeeper. Doch ein Barista ist viel mehr. Dieser Begriff hat sich in den vergangenen Jahren immer mehr eingebürgert als adäquate Bezeichnung für einen Kaffeeexperten der besondere Kategorie. Und an einem Kaffee hängt sicherlich eine Menge Expertise.

Rund um den Kaffe gibt es außer im Anbau eine sehr interessante Auswahl an Berufen, deren wohlklingende Namen nur wenig über den Arbeitsalltag dieser Menschen erzählt. Heute soll der Beruf eines Barista vorgestellt werden.Was genau macht ein Barista denn nun? Nun, beispielsweise testet er, welcher Kaffee sich mit welcher Schokolade kombinieren lässt. Der Beruf stammt ursprünglich aus Italien. Hierzulande absolviert man eine Lehre zum "Fachmann für Systemgastronomie mit Schwerpunkt Barista". Dieser Beruf wird nur von wenigen Kaffeehäusern bisher zur Ausbildung angeboten, auch wenn die Deutschen letztlich ja Weltmeister im Kaffeetrinken sind und nirgendwo mehr Vollautomaten verkauft werden, wie in der BRD. Auch die Kaffeespezialitäten haben in den vergangenen Jahrzehnten an Attraktivität zugenommen. Zu der dreijährigen Ausbildung gehört natürlich auch, dass der Barista sich viel theoretisches Wissen, rund um den Kaffee erwirbt. Vom Anbau über die Ernte bis hin zu Trocknung und Röstung- alles muss als Hintergrundwissen abgespeichert sein, auch wenn die Bohnen ja bereits fertig geröstet zum Barista kommen. Hinter jeder dampfenden und wohlschmeckenden Tasse Kaffee, oder Espresso oder Latte Machiato steckt ein weitreichender Prozess. Aus diesem Grund hat sich die Speciality Coffee Association of Europe (SCAE), ein Interessenverband von europäischen Kaffeebar-Betreibern, Spezialitätenröster und Kaffeebar-Ausrüstern, ein dreistufiges Zertifizierung-Programm aufgelegt, bei dem in drei verschiedenen Levels jeweils Zertifikate erworben werden können. Die Einstiegs- Stufe „Basic Barista“ setzt eine Berufserfahrung als Barista von mindestens 6 Monaten voraus. Dem folgend kann man den „Certified Barista“- Lehrgang belegen und abschließen einen „Certified Master Barista“ machen.

Auch eine Abschlussprüfung muss abgelegt werden. Diese setzt sich zusammen aus je mündlichen, schriftlichen und praktischen Teil. Auch bei einem Dachverband könnte eine Standard-Ausbildung entstehen, allerdings sind sich die internationalen Barista-Vereinigungen noch nicht über die einzelnen Ausbildungskriterien einig.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.