Nach oben

Left Sidebar Manager - Version: 1.6.0
Telefonische Beratung:
0 63 31 - 24 91 21
Mo-Fr 12 - 16 Uhr

Die Kultmarke aus Mailand: Bezerra Espressomaschinen

Das Original - Bezzera - aus Mailänder Produktion: Für einige Espresso Liebhaber ist eine Espressomaschine von Bezerra, bspw. die Mitica oder Bezzera Strega, das Maß aller Dinge. Hochwertiges Edelstahl, sowie Ausstattung wie Doppelmanometer, als Ein- und Zweikreiser, mit Rotations- oder Vibrationspumpe und belastungsfähige Brühgruppe zeichnen eine Bezzera Espressomaschine für guten Espresso aus.


Seit 1901stehen der Name und die Marke Bezerra für authentische professionelle Siebträger aus Bella Italia. Bezerra bestätigt eindrucksvoll, dass technische Innovation und das Bewahren von Tradition sich nicht ausschließen, sondern sogar auf lange Sicht gegenseitig befruchten können. Das Hauptgeschäft von Bezzera sind professionelle und semiprofessionelle Espressomaschinen - mit professioneller Brühgruppe, mit und ohne Doppelmanometer. Hier sind bspw. die Modelle Strega oder Bezzera Mitica zu nennen, aber auch die Bezzera BZ Serie. Ergänzt wird um Kaffeemühlen,  Zubehör wie Schubladen, Milchaufschäumer sowie Kaffee und Kapseln.>

Bezzera – Wegbereiter der Espressomaschine

Ob der junge Luigi Bezzera tatsächlich bereits 1855 bei der Pariser Weltausstellung im Industriepalast den Prototyp einer Espressomaschine vorstellte, ist nicht eindeutig belegt. Sollte es so gewesen sein, ruhte die Idee des Ingenieurs aus Mailand jedoch bis zur Vermarktung fast ein halbes Jahrhundert. Erst 1901 begann die Serienproduktion von Espressomaschinen nach dem Bezerra Patent. In der Zwischenzeit hatte sich ein weiterer Italiener seine eigene Idee patentieren lassen, sodass offiziell Angelo Moriondo als „Erfinder“ der Espressomaschine gilt – Wegbereiter war aber Bezerra! Die damaligen Bezzera Maschinen waren jedoch noch sehr umständlich zu bedienen und lieferten daher nicht immer zufriedenstellende Ergebnisse. Ein wichtiger Schritt voran gelang Bezerra 1906 mit der Vorführung einer ersten automatischen Espressomaschine als Weltneuheit auf der Mailänder Messe.Heute sind es die Siebträger Modelle mit und ohne Doppelmanometer - wie bspw. Bezzera Mitica, Strega oder die BZ Serie, die perfekten Espresso aus der Brühgruppe lassen.

Das Original - Bezzera - aus Mailänder Produktion: Für einige Espresso Liebhaber ist eine  Espressomaschine  von Bezerra, bspw. die Mitica oder Bezzera Strega, das Maß aller Dinge. Hochwertiges... mehr erfahren »
Fenster schließen
Die Kultmarke aus Mailand: Bezerra Espressomaschinen

Das Original - Bezzera - aus Mailänder Produktion: Für einige Espresso Liebhaber ist eine Espressomaschine von Bezerra, bspw. die Mitica oder Bezzera Strega, das Maß aller Dinge. Hochwertiges Edelstahl, sowie Ausstattung wie Doppelmanometer, als Ein- und Zweikreiser, mit Rotations- oder Vibrationspumpe und belastungsfähige Brühgruppe zeichnen eine Bezzera Espressomaschine für guten Espresso aus.


Seit 1901stehen der Name und die Marke Bezerra für authentische professionelle Siebträger aus Bella Italia. Bezerra bestätigt eindrucksvoll, dass technische Innovation und das Bewahren von Tradition sich nicht ausschließen, sondern sogar auf lange Sicht gegenseitig befruchten können. Das Hauptgeschäft von Bezzera sind professionelle und semiprofessionelle Espressomaschinen - mit professioneller Brühgruppe, mit und ohne Doppelmanometer. Hier sind bspw. die Modelle Strega oder Bezzera Mitica zu nennen, aber auch die Bezzera BZ Serie. Ergänzt wird um Kaffeemühlen,  Zubehör wie Schubladen, Milchaufschäumer sowie Kaffee und Kapseln.>

Bezzera – Wegbereiter der Espressomaschine

Ob der junge Luigi Bezzera tatsächlich bereits 1855 bei der Pariser Weltausstellung im Industriepalast den Prototyp einer Espressomaschine vorstellte, ist nicht eindeutig belegt. Sollte es so gewesen sein, ruhte die Idee des Ingenieurs aus Mailand jedoch bis zur Vermarktung fast ein halbes Jahrhundert. Erst 1901 begann die Serienproduktion von Espressomaschinen nach dem Bezerra Patent. In der Zwischenzeit hatte sich ein weiterer Italiener seine eigene Idee patentieren lassen, sodass offiziell Angelo Moriondo als „Erfinder“ der Espressomaschine gilt – Wegbereiter war aber Bezerra! Die damaligen Bezzera Maschinen waren jedoch noch sehr umständlich zu bedienen und lieferten daher nicht immer zufriedenstellende Ergebnisse. Ein wichtiger Schritt voran gelang Bezerra 1906 mit der Vorführung einer ersten automatischen Espressomaschine als Weltneuheit auf der Mailänder Messe.Heute sind es die Siebträger Modelle mit und ohne Doppelmanometer - wie bspw. Bezzera Mitica, Strega oder die BZ Serie, die perfekten Espresso aus der Brühgruppe lassen.

Filter schließen
von bis

Mailänder Espressotradition in vierter Generation

Entwicklung und Verbesserung des neuen Extraktionsverfahrens schritten voran; Bezerra und sein Team bekamen die Anfangsschwierigkeit der frühen Espressomaschinen in den folgenden Jahrzehnten immer besser in den Griff. Auch die nächsten Bezzera Generationen widmeten sich der Vervollkommnung der Espressomaschine – seit mehr als 110 Jahren ist der Betrieb in Familienhand. Heute führt Guido Bezerra das Unternehmen, in dem ca. 70 Mitarbeiter beschäftigt sind. Zur Firmenphilosophie gehören eine eigene Entwicklungsabteilung, eine moderne großflächige Produktionsstätte und eine detaillierte Endkontrolle, um alle Komponenten  wie Siebträger, Doppelmanometer oder Brühgruppe der Espressomaschine selbst kreieren, fertigen und montieren und prüfen zu können. So entstehen Siebträgermaschinen für höchste und gehobene Ansprüche, geeignet für die Gastronomie und für anspruchsvolle Hobby Barista, mit der Leidenschaft für hervorragenden Espresso.

Bezzera: Espresso und Kaffee aus Mitica Bezzera BZ, Strega und Co.

Das italienische Traditionsunternehmen konzentriert sich auf Siebträger Espressomaschinen, Espresso auf Knopfdruck in Gestalt von Vollautomaten fertigt und vertreibt Bezzera nicht. Dennoch finden sich im Portfolio nicht nur Maschinen für Profis und auch die Produktlinie für semiprofessionelle Zwecke, hier finden sich die Bezzera BZ, Strega und Mitica wider. Alle Espressomaschinen und Espressomühlen sowie sämtliche Bezzera Zubehörteile wie Siebträger und Brühgruppe sind außerordentlich hochwertig verarbeitet, die Espressomaschine aus Edelstahl. Bezzera exportiert weltweit in über 50 Länder, verteilt auf alle Kontinente. Vertrieb und Kundenservice bietet Kaffee24 für alle Bezzera Espressomaschinen und Zubehör. Bezzera Maschinen im Kaffee24 Shop - Wir wünschen viel Freude.

Zuletzt angesehen